Kantersieg gegen den VSV

Im Rückspiel fanden die Damen wieder zu gewohnter Stärke und besiegten die Villacherinnen klar mit 10:3.


DSC_0127.jpg-FBC Grasshoppers Zurndorf

Am 25 Februar fand das letzte Grunddurchgangsspiel in der Damenbundesliga statt. Das Ziel war klar definiert, ein Sieg mit mindestens zwei Toren Unterschied um die Chance des dritten Platzes im Grunddurchgang aufrecht zu halten.
Die Grasshoppers standen unter Druck und starteten sichtlich nervös in das erste Drittel Die Villacherinnen konnten die erste Unachtsamkeit in der Defensive der Zurndorferinnen ausnutzen und gingen bereits nach 2 Minuten in Führung.
Wachgerüttelt durch das schnelle Tor der Gäste übernahmen die Grasshoppers immer mehr die Kontrolle über das Spiel, wurden aber immer von der Villacher Torhüterin gestoppt.
Erst in der 16. Minute durften unsere Damen Jubeln. Genau 2 Minuten später dann der Führungstreffer zum 2:1. Mit diesem Spielstand ging man auch in die erste Drittelpause.

Im zweiten Drittel durften die Grasshoppers 3 mal jubeln.

Der Vorsprung für die letzten 20 Minuten war zwar komfortabel, aber wie man als Floorballspieler weiß, kann man sich trotz eines 4 Tore Vorsprungs, keine Fehler erlauben. Darum war die Anweisung des Trainers,  konzentriert und mit den letzten Kraftreserven diesen wichtigen Sieg zu fixieren.
Nach bereits 8 Spielsekunden im 3. Drittel  zappelte der Ball im Tor der Villacherinnen.
Die anfängliche Nervosität schien verflogen und die Grasshoppers waren in Torlaune.
Mit insgesamt 5 Toren im letzten Spielabschnitt sicherte man sich den 10:3 Erfolg gegen Villach.